Podcast

Mindsisters Podcast #2

Mastermindgruppe vs. Mindsisters?

Was ist der Unterschied zwischen klassischen Mastermindgruppen und den Mindsisters? Warum gehen wir Dank der Mindsisters mit unseren Businessthemen unserer Familie und unseren Freunden weniger auf den Keks? Warum haben die Mindsisters für uns das passendere Format und wie kannst du deine eigene Mindsistersgruppe finden? Die Antworten findest du hier im Mindsisters Podcast Folge 2. Viel Freude damit.

Was ist überhaupt eine Mastermindgruppe?
Dies ist eine Gruppe, die dir eine Kombination bietet aus Brainstorming, Bildung und Rechenschaftspflicht, um deine privaten und geschäftlichen Fähigkeiten aufzubauen.

Wie kam es eigentlich dazu, dass wir uns gefunden haben?
Wir waren alle Teil einer bezahlten Membership-Gruppe. Innerhalb dieser Gruppe, gab es die Möglichkeit zum Co-Working, was wir auch nutzten. Der Nachteil dieser online Co-Workings war aber, dass man immer mit anderen Leuten in der Gruppe war und man immer wieder bei Adam und Eva anfangen musste, bis die anderen sich in die eigenen Herausforderungen hineindenken konnten, um überhaupt sinnvolle Tipps geben zu können. Das war auf Dauer sehr zeitaufwändig. Außerdem ließ sich dadurch nur schwer ein Vertrauensverhältnis aufbauen und man war weniger offen. Des Weiteren konnte man selten nachverfolgen, wie sich gewisse Themen bei den anderen entwickelt haben, was geklappt oder nicht geklappt hat. Du siehst also – es gab Optimierungspotenzial.

Eine von uns – die liebe Inka – hat innerhalb des Forums dann (inspiriert aus dem US-amerikanischen Raum) einen Aufruf gestartet, wer Lust auf eine Accountability-/Support-Gruppe hätte, um sich langfristig (!) austauschen und unterstützen zu können. Und wir alle sind damals unserem Bauchgefühl gefolgt und haben uns gemeldet. Entstanden ist dieses großartige Format der „Mindsisters“. Ein bisschen wie die Kollegen im Büro in der Kaffeeküche – nur wöchentlich (nachdem unser Erfahrungswert gezeigt hat, dass das „unser“ optimaler Rhythmus ist) geballt in 2-4h. (Mehr darüber, wer wir Mindsisters sind, kannst du dir im Mindsisters Podcast Folge 1 anhören.)

Was machen „klassische“ Mastermindgruppen nun anders?
Da wäre die Gruppengröße – meistens ist die Teilnehmerzahl deutlich höher als 6 Personen. Dadurch hat die einzelne Person weniger Zeit für ihre eigenen aktuellen Herausforderungen. Außerdem kann nicht so individuell auf die jeweiligen Teilnehmer eingegangen werden und man behält nicht so leicht die Themen aller im Blick. Zudem sind die Treffen meist nur monatlich, sodass eine engmaschige Begleitung nicht geleistet werden kann. Am Ball bleiben mit Fokus auf die eigenen Ziele fällt also deutlich schwerer.

Unser Format Mindsisters existiert jetzt schon seit November 2018 und wir sind durch wöchentliche Treffen und viel Freiraum für jede Einzelne von uns, weiterhin am Ball geblieben. Wir können unsere Entwicklung besser mitverfolgen und dadurch wertvollere Tipps geben und uns noch optimaler unterstützen.

Wir sind alle gleichberechtigt und keiner hat den „Hut auf“. „Klassische“ Mastermindgruppen ähneln oftmals eher einem Gruppencoaching, bei dem eine Person anleitet, moderiert und Tipps gibt. Hier wird Geld gegen Wissen getauscht. Wir wollten jedoch langfristig alle gemeinsam und doch jede in ihrem eigenen Tempo immer weiter wachsen. Es gibt keinen vorgegebenen Schritteplan und jede von uns wächst in ihre Richtung und in ihrer individuellen Geschwindigkeit, angepasst an die jeweiligen persönlichen Gegebenheiten. Wir lernen von den Erfahrungen der anderen Mindsisters und auch von unseren unterschiedlichen Gewerken, immer offen für die anderen und immer bereit, auch mal um die Ecke zu denken – diese Mischung bereichert die Gruppe ungemein.

Einmal die Woche für mehrere Stunden?
Das ist viel, denkst du jetzt vielleicht? Keine Angst, denn wir passen uns natürlich dem Leben an. Es muss hier nicht jede von uns bei jedem Treffen dabei sein und wenn eine Mindsisters einmal über einen absehbaren, aber längeren Zeitraum zum Termin nicht kann, haben wir bisher immer eine Ausweichmöglichkeit gefunden. Was, wenn allerdings die zeitliche Belastung abseits der Gruppe doch irgendwann zu groß wird? Dafür haben wir zwei Mitgliedsstati entwickelt: Semi-passiv und passiv. Als Semi-passives Mitglied, nimmst du sehr selten oder gar nicht mehr an den Treffen teil, bleibst aber auf dem Laufenden, indem du die Fortschritte der anderen über unsere Austauschtools Trello und Slack mitverfolgst und auch mal Tipps gibst und die anderen über deine Themen auf dem Laufenden hältst. Als passives Mitglied, bist du erst einmal von allem befreit, aber kannst jederzeit gerne wieder voll einsteigen. Mehr dazu in der nächsten Podcastfolge.

Auf jeden Fall haben die Mindsisters Suchpotenzial. Man freut sich riesig, seine Wochen- und Monatserfolge mit den anderen zu teilen, die alle ein bisschen stolz auf einen sind und wenn man einmal nicht gut voran kam, dann ist man umso dankbarer für all das wertvolle Feedback. Wir sind immer gewillt, uns voll „reinzuhängen“, weil wir wissen, wie sehr auch die anderen einen unterstützen, wenn man Hilfe braucht.

Das beste Beispiel ist dieses Projekt des gemeinsamen Podcasts, um dich da draußen mitzunehmen bei unseren Erfahrungen, wie bereichernd eine Supportgruppe ist und wie du dir deine eigene Gruppe aufbauen kannst, um deine geniale Businessidee in Zukunft mit liebevollem Rückenwind umzusetzen. Und das in einem Umfeld aus Vertrauen und Freundschaft.

Was erwartet dich überhaupt in unserem Podcast?

Der Mindsisters Podcast ist ein Podcast für Frauen, Selbstständige und selbstständige Frauen. Wir sind 6 Frauen, die sich online gefunden haben. Wir kommen aus den Bereichen Illustration, Design, Strategie, Event Organisation, Online Business und der Buchbinderei.

Es ist ein Podcast für alle Fragen rund um die Selbstständigkeit und das gemeinsame Wachsen. Wir reden über Themen zur Selbstfindung, Tipps, Tricks und Tools zur Weiterentwicklung, zur Selbstorganisation und Anekdoten aus dem täglichen Leben.

Wo findest du unseren Podcast?

Spotify: Link zum Mindsisters Podcast auf Spotify
iTunes: Link zum Mindsisters Podcast auf iTunes
Deezer: Link zum Mindsisters Podcast auf Deezer
Podcast.de: Link zum Mindsisters Podcast auf podcast.de
Youtube: Link zum Mindsisters Podcast auf Youtube
RSS Feed: RSS Feed zum Mindsisters Podcast

Komm also mit auf die Reise und werde ein Teil der Mindsisters-Community:
Let’s grow together!

Autoren

  • Melanie Gürtler

    Ich bin Melanie - Illustratorin, Graphic Recorderin und Livezeicherin. Ich unterstütze dich dabei, dass deine Veranstaltung zu einem unvergesslichen Erlebnis wird oder dein Wort durch Bildwelten lebendig bleibt.

  • Inka

    Ich bin Inka, Kalligraphie und Aquarell Künstlerin. Mit meinem Label inkanotes werden Florale und Botanische Elemente verbunden mit geschwungener Kalligraphie. Nachhaltige, Zeitlose und Einzigartige Papeterie für deinen besondern Anlass.

Autor

Ich bin Melanie - Illustratorin, Graphic Recorderin und Livezeicherin. Ich unterstütze dich dabei, dass deine Veranstaltung zu einem unvergesslichen Erlebnis wird oder dein Wort durch Bildwelten lebendig bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.